einzigART – die jungen Freunde des Museumsvereins Kassel e.V.

Im Jahr 1974, anlässlich der Neueröffnung der Gemäldegalerie Alte Meister und der Antikensammlung, wurde der „Verein der Freunde der Kasseler Kunstsammlungen, Kassel e.V.“, heute „Museumsverein Kassel e.V.“, gegründet. Ziel des Vereins ist die Förderung der Museumslandschaft Hessen Kassel in unterschiedlichen Projekten im Bereich Ausstellungen, Restaurierung, Publikationen, Museumspädagogik oder Neuerwerbungen. 2008 war es dann soweit: innerhalb des Museumsvereins Kassel e. V. wurde einzigART, die jungen Freunde des Museumsvereins Kassel e.V., gegründet, um ein jüngeres Publikum anzusprechen. Momentan sammelt der Verein Spenden für die Restaurierung einer Prunkvase, die in der neuen Dauerausstellung im Hessischen Landesmuseum zu sehen sein wird.Das Team von einzigArt, 2015: Nicolas Wefers, Katharina Proksch, Julia Ronge (Sprecherin), Stefanie Rehm, Julia Friedrich, Carolin Oetterer, Rebecca Petri, Lara Schmidt, Sophie-Luise Mävers, Alexandra Winterhoff, Theresa Koch, Jan Sydow, Isabelle Berninger, Dana Schütte (v.l.n.r.) Fehlend: Johannes Hümme und Christiane Just (c) Foto: Bethke

einzigART richtet sich mit seinen monatlich wechselnden Veranstaltungen an Kunst- und Kulturinteressierte zwischen 18 und 40 Jahren. Sei es eine Sonderführung durch aktuelle Ausstellungen, einen Blick „hinter die Kulissen“, wie beispielsweise eine Führung durch das Depot der MHK oder der Ziehrahmenanlage der Gemäldegalerie im Schloss Wilhelmshöhe, oder das alljährliche Highlight: die „Junge Kunstnacht“. Diese findet am 11. Juni 2016 bereits zum fünften Mal in der Neuen Galerie statt. Neben altbekannten Formaten wie der „Kunstcouch“, auf der Expertinnen und Experten zu verschiedenen Themen aus Kunst und Kultur diskutieren, werden auch wieder die „Kunstverstärker“ vor Ort sein und Rede und Antwort stehen.

einzigART, die jungen Freunde des Museumsvereins, wird ehrenamtlich geführt und besteht zurzeit aus einem 15köpfigen Team. Sprecherin Julia Ronge, Kunsthistorikerin, freut sich aber auch über neue Mitglieder. Um an den Veranstaltungen teilzunehmen, muss man allerdings kein Vereinsmitglied sein.

Neben diesem umfassenden Veranstaltungsangebot setzt sich der Verein für den Erhalt der Kunst und Kultur in Kassel ein. Unter dem Motto „oh, goldig“ läuft derzeit eine Spendenaktion für eine Restaurierungspatenschaft, die einzigART für eine goldene Prunkvase übernehmen will. Da die Prunkvase zu einem der Glanzstücke der Sammlung Angewandte Kunst der MHK gehört und in der neuen Dauerausstellung des Hessischen Landesmuseums ausgestellt werden soll, freuen wir uns ganz besonders über diese Unterstützung.

Wenn auch Sie diese Aktion unterstützenswert finden und einen Teil dazu beitragen wollen, dass die Vase demnächst wieder im alten Glanz erstrahlen kann, klicken Sie hier für weitere Informationen. Jeder Euro zählt! Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre Hilfe und freuen uns auf das Prunkstück.

„oh, goldig“, Restaurierungspatenschaft für die Prunkvase.
„oh, goldig“, Restaurierungspatenschaft für die Prunkvase.

 

Autorin: Almuth Kölsch

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.