Getreidebrei statt Wildschweinbraten…

161023 (vf90149)

…gibt es in Nordhessen erst seit rund 7500 Jahren. Zu dieser Zeit wurden auch hier die Menschen sesshaft und gingen zu Ackerbau und Viehzucht über. Für das neue Nahrungsmittel Getreide brauchte man nun auch Tontöpfe zum Kochen. Was es bei den ersten Bauern sonst noch Leckeres gab, zeigen wir Ihnen im Hessischen Landesmuseum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.