Ein Rechen für die Braut

Brautrechen

Bunt bemalt und beschriftet wurden Holzrechen wie dieser der Braut als Teil der Mitgift übergeben. Bis in die 1930er Jahre wurden viele solcher Heurechen mit oder ohne Bügel handgefertigt. Ob für Heu, Getreide, Gras oder Laub – der Rechenmacher hatte stets gut zu tun. Erkunden Sie im Hessischen Landesmuseum, wie genau er dabei vorging und erfahren Sie mehr über alte Handwerke!