Frankreichs König aus Wachs

wachs

Seine Totenmaske diente als Vorlage für diese Büste: Das Abbild aus Wachs entstand nach der Ermordung Heinrichs IV. im Jahr 1610. Wie keine andere Bildform vermochten Wachsbüsten in den europäischen Schlössern den fürstlichen Verwandten oder Verbündeten zu vergegenwärtigen oder ihm ein Andenken zu setzen. König Heinrich IV. trägt die Ordenskette und das Kreuz des französischen Ordens vom Heiligen Geist. Sehen Sie die Büste  im Hessischen Landesmuseum!