Countdown: Das Hessische Landesmuseum eröffnet!

Es ist soweit: Mit einem großen Eröffnungswochenende werden heute und morgen die Tore zum neu gestalteten Hessischen Landesmuseum wieder für Sie geöffnet! Von 11 bis 18 Uhr erwartet Sie an beiden Tagen ein umfangreiches Programm. Der Eintritt ist frei!

Schauen Sie hier einmal hinter die Kulissen des Museums. Der Film zeigt, wie sich die Räume auf den drei Ebenen im Laufe der letzten Monate verändert haben. Durch die fleißige Arbeit unzähliger Hände präsentiert sich das Hessische Landesmuseum nun im neuen Glanz!

Zur Eröffung wurde auf unserem Blog ein Countdown gepostet. Hier eine Zusammenfassung der Beiträge:

Noch 1 Tag: Unter unseren Füßensammelt sich im Laufe der Jahrtausende so manches. So wird auch unser Müll irgendwann zum archäologischen Objekt. Diese Besteckteile fanden sich beispielsweise bei Grabungen im Stiftsbezirk von Bad Hersfeld. Was dort aus unserer jüngeren Vergangenheit außerdem zutage kam, verraten wir Ihnen im Hessischen Landesmuseum.
Noch 2 Tage: »Hochelastisch, haltbar und transparent«: Damen bewahrten ihre wohl gehegten Feinstrümpfe in den 1950/60er Jahren in Etuis wie diesem auf, gerade auf Reisen oder unterwegs. Sollte es dennoch zur gefürchteten Laufmasche kommen, so war hoffentlich eine Repassierwerkstatt in der Nähe, um die Feinstrümpfe schnell flicken zu lassen. Als die Strümpfe später erschwinglicher wurden, flickte niemand mehr – ganz zur Freude der Strumpfindustrie. Werfen Sie einen Blick in das Feinstrumpf-Etui – im Hessischen Landesmuseum. (Text: Almuth Kölsch)
Noch 3 Tage: Spuren davon sind heute am modernen Kasseler Regierungspräsidium nicht mehr zu erahnen: Hier stand einst das alte landgräfliche Residenzschloss, das im November 1811 abbrannte. Kurfürst Wilhelm I. plante an dieser Stelle einen Neubau von kolossaler Größe ähnlich wie Versailles oder der Residenz Würzburg: Die so genannte Kattenburg. Für das Bauwerk von der etwa vierfachen Größe des alten Schlosses wurde später jedoch lediglich der Grundstein gelegt und der Rohbau im Erdgeschoss vollendet. Nach dem Tod des ambitionierten Kurfürsten gingen die Arbeiten nicht mehr weiter. Was bleibt, ist das Modell des prächtigen Bauprojekts, das in Kassel nie Realität wurde. Sehen Sie es sich im Hessischen Landesmuseum genauer an. (Text: Andreas Sattler)