Pferdeschwanz oder Lockenkopf?

Wie der frühmittelalterliche Mann aus dem nordhessischen Goddelsheim sein Haar trug, können wir nicht mehr sagen. Da er einen Kamm mit ins Grab bekam, legte er aber wohl Wert auf eine gute Frisur. Was wir ansonsten über ihn wissen, erfahren Sie im Hessischen Landesmuseum.

Designerschmuck

161110 (vf90395)

Dieser Bronzehalsring der frühen Eisenzeit war extrem aufwendig herzustellen. Bei Experimenten brauchten die Forscher fast 40 Stunden für die Fertigung eines solchen so genannten Wendelringes. Wer sich so etwas vor über 2500 Jahren leisten konnte, verraten wir Ihnen im Hessischen Landesmuseum.

Der vergessene Schatz

161104 (vf40326)

Es war einmal ein Bronzegießer, der vergrub sein ganzes Rohmaterial an einem besonders sicheren Ort … und dann konnte er es nicht wiederfinden. So könnte es gewesen sein! Sie finden den wertvollen Schatz aus 43 unterschiedlichen Bronzeobjekten mit einem Gesamtgewicht von fast 6 Kilogramm im Hessischen Landesmuseum.

Eine junge Frau mit Migrationshintergrund…

161101 (vf40333)

…trug diesen Halsschmuck. Vermutlich kam sie über die Balkanroute nach Hessen, allerdings schon in der Bronzezeit vor rund 3500 Jahren! In der Ausstellung des Hessischen Landesmuseums können Sie sie  besuchen.

Grüner Luxus

161029 (vf90072)Meine Rinderherde, meine Feuersteinklinge, mein Steinbeil! Die Luxusausgabe jungsteinzeitlicher Steinbeile waren Exemplare aus exotischem Jadeit. Wo man das Rohmaterial für das in Kassel entdeckte formschöne Stück findet, erfahren Sie im Hessischen Landesmuseum.