Frisch auf den Tisch: Speisen aus dem Bergpark Wilhelmshöhe

Abb. 1: Nutzflächen für den Obst- und Gemüseanbau im »Plan vom Weißenstein«, Caspar Christoph Schaeffer, 1796, MHK

Dass der Bergpark Wilhelmshöhe zu Zeiten der Landgrafen auch zum Anbau von Obst und Gemüse und sogar zur Viehaltung genutzt wurde, wissen die Wenigsten. Für die Blogparade  #SchlossGenuss des  Vereins »Schlössern und Gärten Deutschlands e.V.« werfen wir gemeinsam mit Siegfried Hoss, Leiter der Hauptabteilung Gärten und Gartenarchitekturen, einen Blick auf diese spannende Seite des Bergparks.

„Frisch auf den Tisch: Speisen aus dem Bergpark Wilhelmshöhe“ weiterlesen

Ein Blog für alle – die MHK bloggt zusammen

Herzlich Willkommen auf dem neuen Blog der Museumslandschaft Hessen Kassel!

Mit dem Start des neuen Jahres werden wir hier nun regelmäßig Blogbeiträge posten, wo Sie mehr über uns und unsere Arbeit erfahren können. Dafür haben wir uns mit allen Sammlungen, Häusern, Parks und Kollegen der MHK zusammengetan und nach interessanten Themen für Sie gesucht. Regelmäßig tolle Neuigkeiten, Blicke hinter die Kulissen und interessante Details zu unserer Arbeit – sehen Sie selbst!

Selbstgeschrieben. Zum Umgang mit subjektiven Selbstzeugnissen als historische Quelle in der Sammlung Volkskunde

Ob Tagebuch oder Feldpostbrief, Liederbuch oder Rezeptheft. Trotz ihrer unterschiedlichen Funktionen haben all diese schriftlichen Selbstzeugnisse eines gemeinsam: Sie geben uns Auskunft über das subjektive Erleben und Empfinden eines Individuums in seiner Zeit. Durch diese selbstgeschriebenen Quellen, die u. a. durch Schenkungen von Nachlässen in die Sammlung Volkskunde gelangen, erfahren wir etwas über vergangene Alltage und Lebensgewohnheiten auch von Menschen aus der unteren und mittleren sozialen Gesellschaftsschicht, die sonst nur als Teil der anonymen Masse des Volks in der Geschichte auftauchen. „Selbstgeschrieben. Zum Umgang mit subjektiven Selbstzeugnissen als historische Quelle in der Sammlung Volkskunde“ weiterlesen

Ist das Kultur oder kann das weg?

Dieser provokanten Frage stellten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachkonferenz des Hessischen Museumsverbandes und der Hessischen Vereinigung für Volkskunde am 5. Juli 2014 im Marburger Rathaus. Angesichts der mehr und mehr aus der musealen Öffentlichkeit verschwindenden kulturhistorischen Sammlungen in Hessen eine Frage, die ihre Berechtigung hat. „Ist das Kultur oder kann das weg?“ weiterlesen

Identitätsfabrik reloaded?

Wie verändert sich die Rolle des Museums im 21. Jahrhundert? Was folgt der reinen Wissensvermittlung? Darüber diskutierte der Museumsbetrieb im Mai in Karlsruhe. Das Referat Volkskunde des Badischen Landesmuseums sowie der Fachbereich für Museologie und materielle Kultur der Universität Würzburg luden dazu vom 22. bis 24. Mai 2014 ins Karlsruher Schloss ein. Während der 21. Fachtagung der DGV-Kommission „Sachkulturforschung und Museum“ tauschte man sich intensiv über das Selbstverständnis heutiger musealer Institutionen aus. Hierfür kamen Fachleute aus Wissenschaft und musealer Praxis zusammen. Da ein Austausch mit Kolleginnen und Kollegen immer inspirierend ist, machte ich mich also auch auf den Weg nach Karlsruhe.

Das Karlsruher Schloss ohne Bauzäune Quelle: wikipedia
Das Karlsruher Schloss ohne Bauzäune
Quelle: wikipedia

„Identitätsfabrik reloaded?“ weiterlesen