… nicht alles Gold was glänzt – ein Besuch in der Metallrestaurierung

Metallrestauratoren konservieren und restaurieren ganz unterschiedliche Objekte. Das können archäologische Exponate aus der Vor- und Frühgeschichte, aus dem Kunsthandwerk und wissenschaftliche Messinstrumente oder Alltagsgegenstände aus der Friedrich Trier und Julia Fondis in der WerkstattSammlung Volkskunde sein. Im Rahmen der Neueinrichtung des Hessischen Landesmuseums kümmern sich momentan zwei Restauratoren ausschließlich um die Metallobjekte. Die Erkenntnis, dass nicht alles Gold ist was glänzt, hatten wir aber schon vor unserem Besuch in der Werkstatt von Metallrestaurator Friedrich Trier und Volontärin Julia Fondis. „… nicht alles Gold was glänzt – ein Besuch in der Metallrestaurierung“ weiterlesen

Es ist Reisezeit (II)…

… und gerne erwirbt man währenddessen das eine oder andere Souvenir als Erinnerung an diese schönen Tage. Das war früher nicht anders als heute, auch wenn die Gründe für eine Reise im Mittelalter oder der Frühen Neuzeit nicht vergleichbar mit unseren heutigen Urlaubsreisen waren. So spielten neben den beruflich notwendigen Reisen, etwa von Kaufleuten, Handwerksgesellen oder Schaustellern, vor allem Pilgerreisen zu Orten, die sich durch Reliquien oder Wundererscheinungen auszeichneten, eine wichtige Rolle.

„Es ist Reisezeit (II)…“ weiterlesen

Wendelringe – Materialermüdung nach 2600 Jahren

Die so genannten Wendelringe der älteren Eisenzeit (600-450 v. Chr.) sind beeindruckende Schmuckstücke und Meisterwerke der Bronzeverarbeitung. Sie finden sich in Norddeutschland, dem Mittelrheingebiet, Thüringen und auch in Nord- und Mittelhessen. Sie wurden ausschließlich von Frauen als Halsschmuck getragen. Die ehemals goldglänzenden Ringe boten sicherlich einen reizvollen Anblick. Bis in die 1960er Jahre war jedoch völlig unklar, wie den Handwerkern der Eisenzeit die Herstellung dieser faszinierenden Schmuckstücke überhaupt gelang. „Wendelringe – Materialermüdung nach 2600 Jahren“ weiterlesen

„Helau“, „ Ahoi“ & Co.: Die Narren sind los…

Wir befinden uns mitten in der fünften Jahreszeit und überall in Deutschland wird Karneval zelebriert. Auch bekannt als Fasching, Fastnacht oder Fasnet ist allen Bräuchen gemeinsam, dass in der Zeit vor Aschermittwoch (dem Tag, an dem die sechswöchige Fastenzeit beginnt) bei Umzügen, Prunksitzungen und anderen Veranstaltungen nochmals ausgelassen gefeiert wird – natürlich verkleidet und mit Musik. Als wahre Hochburgen gelten der Karneval im Rheinland und die schwäbisch-allemannische Fastnacht.

Doch was ist in der närrischen Zeit hier bei uns in der Region los? „„Helau“, „ Ahoi“ & Co.: Die Narren sind los…“ weiterlesen